spenden

Die StammzellenSpende

Die hämatopoetischen Stammzellen sind Zellen im Knochenmark, aus denen die verschiedene Blutzellen hervorgehen. Sie werden Patienten übertragen, die an einer unheilbaren Krankheit des Knochenmarks leiden.

Was sind hämatopoetische Stammzellen?


Hämatopoetische Stammzellen (HSZ) sind Zellen, die sich hauptsächlich im Knochenmark befinden und die die meisten Blutzellen produzieren (rote Blutkörperchen, weiße Blutkörperchen und Blutplättchen). Sobald diese Blutzellen zur Reife gelangt sind, werden sie im Blutkreislauf freigesetzt und führen ihre Aufgaben aus. Diese Zellen ermöglichen die ständige Erneuerung des Blutes.

Warum ein Spender von hämatopoetischen Stammzellen werden?


Die Spende von hämatopoetischen Stammzellen (HSZ) ermöglicht das Überleben von hämatopoetischen Krankheiten (Krankheiten, die die Produktion dieser Stammzellen verhindern).

Ihre Geste der Spendenbereitschaft wird es ermöglichen:

•    die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, im nationalen Stammzellspenderregister (Marrow Donor Program Belgium registry) einen kompatiblen Spender zu finden
 
•    einen Patienten dank der Transplantation Ihrer HSZ zu retten, falls Ihre Zellen kompatibel sind.

Wer kann sich als freiwilliger HSZ–Spender eintragen lassen?


Jede Person zwischen 18 und 40 Jahren, die die Kriterien einer Blutspende erfüllt. Nachdem Ihr HLA-Typ ermittelt wurde, wird dieser in das nationale Stammzellenregister aufgenommen. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, einen passenden Spender für einen Patienten zu finden, der auf eine Stammzellentransplantation wartet.

Es ist anzumerken, dass Hämatologen lieber Stammzellen von jungen Männern transplantieren, da Frauen nach einer Schwangerschaft häufig Antikörper entwickeln, die die Chancen einer Annahme des Transplantats verringern.

Die Eintragung in das nationale Register in 3 Schritten


Die Eintragung als Stammzellspender ist ein langfristiges Engagement, denn die HSZ-Spende kann bezogen auf den Zeitpunkt der Registrierung in der nahen oder fernen Zukunft oder nie angefordert werden. Es können mehrere Wochen, sogar mehrere Jahre zwischen der Eintragung und einer eventuellen Spende für einen kompatiblen Patienten vergehen.

Es ist deshalb wichtig und erforderlich, die folgenden Informationen zu lesen und sich bei unseren Spendeteams zu informieren, falls Sie Fragen haben sollten oder sich gerne einschreiben würden. Falls Sie sich weitergehend informieren wollen, konsultieren Sie unsere Broschüre über die Stammzellspende.

1. Vorregistrierung

Sie können sich vorregistrieren auf der Website des Nationalen Registers: www.mdpb.be. Sie erhalten dann eine Bestätingungs-Mail, die Sie in ein Spendezentrum oder zu dem Ort einer Blutspende einlädt.

Vorregistrierung

2. REGISTRIERUNGSMODALITÄTEN

Sie werden für ein vertrauliches ärztliches Gespräch empfangen;
Sie vervollständigen und unterzeichnen das „Einwilligungsformular im Hinblick auf eine HSZ-Spende“;
Wir entnehmen eine Blutprobe, um Analysen zur Bestimmung Ihrer „HLA-Typisierung“ durchzuführen. Durch diese Typisierung lassen sich die Antigene bestimmen, die die weißen Blutkörperchen tragen. So ist ein Abgleich mit den Typisierungen der Kranken möglich, die auf eine Transplantation warten.

3. DIE VALIDIERUNG IHRER REGISTRIERUNG

Wenn nichts dem entgegensteht, erfolgt die Validierung Ihrer Eintragung in das Register und Sie erhalten mit der Post einen Spenderausweis. Ihre Angaben werden bis zum Ende Ihres 60. Lebensjahres gespeichert, außer Sie treten von der Vereinbarung zurück.

Die Registrierung im nationalen Stammzellspenderregister ist eine persönliche und überlegte Entscheidung, die ein wirkliches Engagement zur Folge hat: sie akzeptieren,im Falle einer kompatibilität mit einem kranken zur entnahme von Stammzellen zur Verfügung zu stehen.
Sie verpflichten sich, den Blutspendedienst des Belgischen Roten Kreuzes über jede Änderung in Bezug auf Ihren Gesundheitszustand oder Ihre Verwaltungsangaben zu informieren.
Sie akzeptieren, Ihre Stammzellen für jeden zu spenden, der sie braucht.
Sie können jederzeit, ohne jegliche Rechtfertigung, von Ihrem Engagement zurücktreten.

Wie läuft die Spende von hämatopoetischen Stammzellen ab?


ÄRZTLICHE UNTERSUCHUNG

Wenn Sie eines Tages mit einem Kranken kompatibel sind, treten wir mit Ihnen in Kontakt, um einen Termin mit dem für die Entnahme verantwortlichen Arzt zu vereinbaren. Sie werden einer ärztlichen Untersuchung sowie zusätzlichen Untersuchungen unterzogen. Wenn alle Bedingungen erfüllt sind, können wir zur Entnahme übergehen. 

DIE HSZ-SPENDE

Zur Gewinnung der HSZ erhalten Sie 1 Mal pro Tag während 4 bis 5 Tagen eine subkutane Injektion des Wachstumsfaktors (G-CSF), wodurch sich die HSZ-Produktion in Ihrem Blut steigert. Die Entnahme ähnelt der bei einer Blutplättchenspende: Ein Gerät nimmt Ihr Blut auf und wählt die HSZ aus. Die anderen Zellen werden Ihnen sofort zurückgegeben. Das gesamte Material ist steril und für den einmaligen Gebrauch bestimmt. Sie müssen weder eine Anästhesie, noch eine stationäre Behandlung hinnehmen. Die Entnahme dauert 2 bis 4 Stunden. Falls es notwendig ist, kann eine zweite Entnahme am folgenden Tag durchgeführt werden. Beachten Sie, dass Sie nur ein einziges Mal Ihre HSZ an einen nicht verwandten Spender spenden können. Wenn Sie aber innerhalb Ihrer Geschwister mit einem Familienmitglied kompatibel sind, können Sie problemlos erneut spenden. Sobald Sie gespendet haben, werden Sie aus dem belgischen nationalen Stammzellspenderregister gelöscht.

NACH DER HSZ-SPENDE

Wir nehmen eine ärztliche Kontrolle eine Woche, ein Jahr und 5 Jahre nach der Spende vor, um sicherzustellen, dass Ihr Körper sich gut erholt. 

Die StammzellenSpende

Sie haben eine Frage zur Stammzellspende ?

Lesen Sie unsere FAQ

Sie ziehen in Betracht, sich in das Stammzellspenderregister eintragen zu lassen? Sie haben Fragen?

 

Rufen Sie uns an unter 0800 92 245 oder senden Sie uns eine E-Mail an info@croix-rouge.be.