Mehr über Blut erfahren

die Blutgruppen

Bei einer Transfusion ist es wichtig, dass die Blutgruppe des Spenders mit der des Empfängers kompatibel ist.

Verteilung der Blutgruppen


Es existieren mehrere Antigensysteme, mit denen sich die Blutzellen identifizieren lassen. Die bekanntesten sind die AB0- und Rh-Systeme, die die Kompatibilität und Inkompatibilität des Blutes zwischen dem Spender und dem Empfänger definieren.

Mit dem AB0-System kann jeder Person ein Buchstabe für seine Blutgruppe zugewiesen werden: A, B, AB oder 0. Das Rh-System bestimmt, ob Sie Rh positiv oder negativ sind.

Bei der kaukasischen Bevölkerung (Personen, mit europäischen körperlichen Merkmalen und einer hellen Haut ) ist die Verteilung der verschiedenen Bluttypen wie folgt:

Répartition des groupes sanguins

 

Kompatibilität der Blutgruppen


Personen der Gruppe O, die auch als „Universalspender“ bezeichnet werden, können ihre roten Blutkörperchen einem beliebigen Empfänger spenden. Die Gruppe O- wird vor allem in Notfällen verwendet.

Umgekehrt sind Personen der Gruppe AB+ „Universalempfänger“; sie können Blut sowie rote Blutkörperchen von allen Blutgruppen empfangen.

In dem meisten Fällen erhalten die Empfänger jedoch eine Transfusion mit dem Blut eines Spenders ihrer eigenen Blutgruppe.

Compatibilité des groupes sanguins

 

 
Für das Plasma liegen die Dinge anders: Da sind es die Personen der Gruppe AB, die
„Universalempfänger“ sind; ihr Plasma kann an alle Patienten übertragen werden. Umgekehrt sind die Personen der Gruppe 0 die „Universalspender“; sie können Plasma von allen Blutgruppen empfangen.

Um die Sicherheit des Empfängers bei einer Transfusion zu garantieren, ist es von äußerster Wichtigkeit, die Kompatibilitätsregeln gemäß der Blutgruppen und der Produkttypen einzuhalten: rote Blutkörperchen, Blutplättchen oder Plasma. Im Falle einer Inkompatibilität wird das Immunsystem des Empfängers die Präsenz fremder Substanzen, sogenannter „Antigene“ erkennen. Dies kann die Abstoßung des Blutbestandteils und eine Verschlechterung des Zustandes des Kranken zur Folge haben.

Ganz gleich welche Blutgruppe Sie haben, Ihre roten Blutkörperchen, Ihr Plasma oder Ihre Blutplättchen können Leben retten!