spenden

Die PlasmaSpende

Die im Plasma enthaltenen Proteine sind nützlich, um bestimmte Gerinnungs- und Immunitätsstörungen sowie massive Blutungen zu behandeln.

Was ist Plasma?


Das Plasma ist der flüssige Teil des Blutes (zu 90% aus Wasser), in dem sich die für den Organismus wichtigen Proteine befinden. Man findet darin unter anderem die , die und das .

Das Plasma lässt sich durch Zentrifugierung eines Blutbeutels oder durch eine Plasmapherese gewinnen.

Sobald das Plasma entnommen wurde, wird es schockgefroren, um eine gute Konservierung zu gewährleisten. Es kann so bei einer Temperatur von -25°C aufbewahrt werden.

Warum sollte ich Plasma spenden ?


 

Bestimmte Medikamente können nur ausgehend von menschlichem Plasma hergestellt werden und sind für das Überleben und das Wohlergehen von zahlreichen Patienten unentbehrlich. In seiner natürlichen Form oder in Form von Medikamenten dient das Plasma dazu, eine große Zahl von Krankheiten zu behandeln.

Die Immunglobuline
•   Die primären Immundefekte (bei den Kranken seit ihrer Geburt vorhanden)Mangel oder Fehlen der Immunabwehr, was die Betroffenen äußerst anfällig für Infektionen macht (wiederholte Ohren-, Lungen- und Nebenhöhlenentzündungen, Blut- und Hautinfektionen, schwere oder sogar tödliche Organschäden ...).
•    Die (im Laufe des Lebens aufgetretenen) sekundären Immundefekte: Funktionsstörung des Immunsystems bedingt durch externe Faktoren (Virus, Chemotherapie ...) oder Autoimmunerkrankungen.
Die Gerinnungsfaktoren: Gerinnungsstörungen (Bluterkrankheit ...).
Das Albumin: Schwere Blutungen, Brandopfer, Operationen …

Diese Liste ist selbstverständlich nicht vollständig. Das Plasma und die daraus gewonnenen Produkte helfen, neben den zuvor genannten Beispielen, auch viele andere Krankheiten zu behandeln.

Wie läuft die Plasmaspende ab?


Prinzip: Das dem Spender entnommene Blut wird kontinuierlich in eine geleitet, die das Plasma einbehält, dem Spender aber die roten Blutkörperchen, die Blutplättchen und die weißen Blutkörperchen zurückgibt. Auf diese Weise kann eine größere Menge an Plasma (zwischen 600 und 650 ml) entnommen werden und der Spender, der ansonsten keine Bestandteile des Blutes verliert, kann dadurch häufiger spenden ( alle 2 Wochen).

Dauer der Spende

Rechnen Sie mit ungefähr 45 Minuten alleine für die Plasmaspende. Mit dem ärztlichen Gespräch und der Verpflegung nach der Spende kommen Sie auf 1 Std. 15 Min.

Häufigkeit

Sie dürfen alle 15 wochen Plasma spenden, wobei das Maximum bei 15 Litern pro Jahr (23 Spenden) liegt.

Auf Termin

Diese Methode erfordert spezielles Material, darum kann sie nur in unseren festen Zentren und auf Termin stattfinden.

Die Spende ist ein verantwortungsvoller, bewusster, freiwilliger und unentgeltlicher Akt.

Sie ziehen in Betracht, Plasma zu spenden?

Finden Sie die Antworten auf Ihre Fragen.

Informationen zur PlasmaSpende

Die PlasmaSpende

Sie haben eine Frage zur Plasmaspende?

Lesen Sie unsere FAQ

Finden Sie ein Spendezentrum für Plasma in Ihrer Nähe.
 
Sie ziehen in Betracht, Plasma zu spenden? Sie haben Fragen?

 

Rufen Sie uns an unter 0800 92 245 oder senden Sie uns eine E-Mail an info@croix-rouge.be.
Sie können auch unsere Broschüren „Leitfaden für den Blutspender“ und „Die Blutplättchen- und Plasma-Spende“ zurate ziehen;


Wagen Sie den Versuch in einem beruhigenden, herzlichen und menschlichen Umfeld!